AgoraPoster

Mit dem EU-Projekt AGORA (Advanced coGeneration Options for Reintegrating local Assets) bringen die Projektpartner aus dem Donauraum die nachhaltige Entwicklung von bestehenden und geplanten Gewerbeflächen voran. Projektpartner sind Regionen, Kommunen, Forschungseinrichtungen, Hochschulen, Verbände und Organisationen aus den Donau-Anrainerstaaten. Für Deutschland beteiligt sich der Regionalverband Neckar-Alb an diesem EU-Projekt.

Die Projektbereiche des Regionalverbands Neckar-Alb sind dabei die Revitalisierung und Erweiterung bestehender Gewerbegebiete (untergenutzte Flächen, Erweiterungsbedarf, Begrünung, Erreichbarkeit etc.) sowie die sinnvolle Nachnutzung von Konversionsflächen, d.h. bereits existierenden, nicht mehr genutzten Flächen.

Der Konversionsraum Alb ist als Beispiel für eine Konversionsfläche mit dem Fokus Industriegebiet beim AGORA-Projekt dabei. Der Interkommunale Industrie- und Gewerbepark Zollernalb hat eine Größe von 25 ha und wird das größte zusammenhängende gewerblich-industrielle Areal im Zollernalbkreis. Hier soll ein CO2-reduziertes Industriegebiet entstehen. Das Gebiet wird als regionaler gewerblicher Schwerpunkt ausgewiesen.

Weitere Informationen finden Sie hier sowie auf der Website des Projekts: http://www.interreg-danube.eu.