Konversionsraum Alb – Zukunft gestalten

Der Konversionsraum Alb umfasst die Kommunen Albstadt, Bitz, Meßstetten, Nusplingen, Obernheim, Schwenningen, Straßberg und Winterlingen. Diese Städte und Gemeinden sind von der Schließung der Zollernalb-Kaserne in Meßstetten im Jahr 2014 betroffen und haben sich zu einer interkommunalen Kooperation zusammengeschlossen. Ihr Ziel ist es, die Konversion und den demografischen Wandel gemeinsam zu gestalten und eine positive Entwicklung der gesamten Region zu gewährleisten.

Ein sichtbares Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist die gemeinsame Trägerschaft des Regionalmanagements für den Konversionsraum Alb. Das Management entwickelt mit regionalen Partnern wirtschaftliche sowie sozioökonomische Projekte und ist für deren Umsetzung verantwortlich.

Wir laden Sie ein: Erfahren Sie mehr über den Konversionsraum Alb, über seine Besonderheiten, seine Perspektiven, seine Zukunft und über Ihre Chancen. Werden Sie Mitstreiter einer gemeinsamen Zukunftsgestaltung - Sei es als Investor, als Arbeitnehmer oder als Bürger.