Baurecht und Bauplanung im Zollernalbkreis - Wege zu einem effektiven Bauvorhaben

 DSC0062Rebeka Helmke vom Landratsamt Zollernalbkreis erläuterte, wie wie betriebliche Bauvorhaben effektiv und genehmigungsreif umgesetzt werden können.

Das erste Haus baut man für seinen Feind, das zweite für seinen Freund und das dritte für sich. Nur ist es so, dass nicht jeder drei Häuser oder Betriebsgebäude baut und trotzdem schon beim ersten Bau auf Ärger, Frust und Unverständnis verzichten sollte.

Frau Rebeka Helmke ist Leiterin des Bauamtes im Zollernalbkreis und entsprechend ihrer Funktion sehr erfahren in der rechtlichen Projektbegleitung von betrieblichen Bauvorhaben. Im Rahmen des Vortrages beim Unternehmerfrühstück im Albcasino der ehemaligen Zollernalbkaserne am 11. Oktober 2018 erläuterte sie die rechtlichen Bedingungen eines Bauantrages und stellte dann die häufigsten versäumnisse und fehler bei den eingereichten Baunaträgen dar. Zuletzt gab Frau Helmke den rund 30 Teilnehmern Hinweise, worauf bei einem erfolgreichen Bauantrag zu achten ist und wie man das Zeitmanagement verbessern kann.

Die Präsentation zur Veranstaltung finden Sie hier:

Rebeka Helmke: Baurecht und Bauplanung im Zollernalbkreis