Termine & Veranstaltungen


Pressemitteilungen sowie Präsentationen zu den jeweiligen Veranstaltungen des Konversionsraums Alb finden Sie hier.

Online-Veranstaltung     
18.05.2021, 19:30 Uhr – 21.00 Uhr


Referenten:      
Markus Münch, Landratsamt Zollernalbkreis

Erwin Straubinger, Stadt Albstadt
Josef Bühler, Konversionsraum Alb

Welche Fördermöglichkeiten gibt es für die Schaffung von Wohnraum? Welche Chancen auf finanzielle Unterstützung bei der Nach- oder Umnutzung von leerstehenden Häusern und Scheunen bestehen?  Die Veranstaltung gibt einen Überblick über kommunale, landes- und bundeseigene Wohnförderprogramme zur Schaffung von Wohnraum oder anderer Nutzungsformen von Bestandsgebäuden. Mit kompetenten Ansprechpartnern können Fragen direkt oder im Nachgang besprochen werden.

Programm:
Das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) - Schwerpunkt Wohnen (Markus Münch, Landratsamt Zollernalbkreis)
Kommunale Förderprogramme der Stadt Albstadt (Erwin Straubinger, Stadt Albstadt)
Übersicht der kommunalen Wohnraumförderung in Meßstetten, Nusplingen, Obernheim (Josef Bühler, Regionalmanagement Konversionsraum Alb)

Die Modernisierung, die Um- oder die Widernutzung von älteren Gebäuden sowie deren energetische Optimierung sind wichtige regionale Anliegen, vor allem in Verbindung mit der Aufwertung von Ortsinnenbereichen im Konversionsraum Alb. Dieser umfasst die Kommunen Albstadt, Meßstetten, Nusplingen und Obernheim.

Die Veranstaltungen sind kostenfrei.  Wir freuen uns über Ihr Interesse und bitte um Anmeldung per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir senden Ihnen im Anschluss den Teilnahmelink zu.

Online-Veranstaltung     
11.05.2021, 19:30 Uhr – 21.00 Uhr

Referent: Roland Eppler, Ingenieurbüro für Energieeffizienz und Energiekonzepte / Energieagentur Zollernalbkreis

Möchten Sie Energie sparen und Heizkosten senken? Dann können Sie Ihr Zuhause mit Fördermittel energieeffizient sanieren. In der Veranstaltung werden die verschiedenen Fördermöglichkeiten mit ihren Anforderungen und die damit verbundenen Antragsverfahren vorgestellt. Gerne beantwortet der Experte Ihre Fragen von der Sanierung über Heizungslösungen bis zur Ladestation für E-Autos. 

Programm: Fördermöglichkeiten für die energetische Sanierung sowie für Niedrigenergiehäuser (L-Bank, KfW, Bafa)

Die Modernisierung, die Um- oder die Widernutzung von älteren Gebäuden sowie deren energetische Optimierung sind wichtige regionale Anliegen, vor allem in Verbindung mit der Aufwertung von Ortsinnenbereichen im Konversionsraum Alb. Dieser umfasst die Kommunen Albstadt, Meßstetten, Nusplingen und Obernheim.

Die Veranstaltungen sind kostenfrei.  Wir freuen uns über Ihr Interesse und bitte um Anmeldung per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir senden Ihnen im Anschluss den Teilnahmelink zu.

Eine Übersicht der wichtigsten Förderprogramme für Industrie und Gewerbe.
Online-Informationsveranstaltung, 28. April 2021, 11:00 Uhr

Referent: Dip. Ing. (FH) Roland Eppler, Ingenieurbüro für Energieeffizienz und Energiekonzepte - SÜDSEITE, Meßstetten

Dieses Jahr wurde der CO2-Zertifikatpreis auf 25 € je Tonne CO2-Emmission erhöht. Bis zum Jahr 2025 steigt der Preis nach heutigem Kenntnisstand auf 55 € je Tonne. Die Kosten werden über den Energiepreis berechnet. Für alle sichtbar ist dies an der Zapfsäule.

Zahlreiche Fördermittelprogramme unterstützen Unternehmen bei Investitionen in Energieeffizienz und damit bei der Verringerung der CO2-Emissionen. Die Veranstaltung bietet hierzu einen Überblick über Möglichkeiten und Zuschüsse und gibt Tipps rund um die Beantragung von Fördermitteln.

Die Online-Veranstaltung ist kostenlos. Melden Sie sich bitte vorab per E-Mail beim Regionalmanagement Konversionsraum Alb an (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Wir senden Ihnen dann gerne eine Einladung mit einem Link zu (Webinar-Software: Microsoft Teams).

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Donnerstag, 11. März 2021, 11:00 Uhr  
Online-Veranstaltung über Microsoft Teams

Klimawandel und CO2-Reduzierung! Dieses Thema wird die gesellschaftliche Diskussion in den nächsten Jahren stark beeinflussen. Im Mittelpunkt stehen dabei die Politik, die aufgefordert ist, Vorgaben zu formulieren und die Unternehmen, die aufgefordert sind, einzelbetriebliche Lösungen zur Verringerung der CO2-Emission umzusetzen. Als weitere Einflussgröße kommen noch die Anforderungen der Konzerne an ihre Zulieferer hinzu, die betriebliche CO2-Bilanz zu verbessern. 

Herr Markus Rövekamp wird im Rahmen unseres digitalen Unternehmerfrühstücks zunächst die unterschiedlichen Anforderungen an den Mittelstand zur Verringerung der CO2-Emissionen darstellen. In einem zweiten Schritt zeigt er beispielhaft die Auswirkungen einer CO2-Reduzierung auf den betrieblichen Produktionsprozess. Zum Abschluss erläutert Herr Rövekamp Möglichkeiten, wie man einen Prozess der CO2-Verringerung im Unternehmen einleitet.

REFERENT: Dipl. Ing. Markus Rövekamp, Geschäftsführender Gesellschafter CYRCO GmbH

DAS UNTERNEHMERFRÜHSTÜCK DIGITAL

Mit dem Unternehmerfrühstück möchten wir als Regionalmanagement des Konversionsraums Alb den Kontakt zu Ihnen, den Unternehmerinnen und Unternehmern der Region, weiter aufbauen und intensivieren. Im Mittelpunkt unserer Veranstaltung steht jeweils ein Vortrag zu einem aktuellen Thema. 
In der Corona-Pandemie ist es natürlich schwierig zusammen zu frühstücken und Gespräche im Miteinander zu führen. Digitale Brötchen schmecken nicht wirklich. Aber Informationen und Erfahrungen kann man über das Internet austauschen und genau das bieten wir Ihnen mit dem Unternehmerfrühstück Digital an!
Wenn es auch keine Brötchen und Rührei geben kann, so bemühen wir uns aber um einen „kulinarischen“ Ersatz

Die Onlineveranstaltung ist kostenlos. Melden Sie sich bitte vorab per E-Mail beim Regionalmanagement Konversionsraum Alb an (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Wir senden Ihnen dann gerne einen Teilnehmerlink zur Onlineveranstaltung zu.

Den Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier zum Download.